arrow_upward
event_note mail link

Mathematik-Olympiade

Die Mathematik-Olympiade wendet sich an alle Schülerinnen und Schüler, die schon früh Spaß an interessanten Aufgaben auch außerhalb des Schulstoffs verspüren.

Das Ziel des Wettbewerbs ist es, Freude und Interesse am Fach Mathematik zu wecken und interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler zu finden und zu fördern.

In unserem Bundesland wird die Mathematik-Olympiade vom Landesverband Mathematikwettbewerbe Nordrhein-Westfalen e.V. organisiert. Der Wettbewerb wird in vier nationalen Runden ausgetragen. Der Aufgabenausschuss des Vereins “Mathematik-Olympiaden e.V.” bietet dazu Aufgaben für alle Klassenstufen von 5 bis 13 an. Außerdem gibt es noch eine Internationale Mathematik-Olympiade. Jeweils die besten Teilnehmer einer Runde können bei der nachfolgenden mitmachen.

Die erste Runde (Schulrunde) wird im September als Hausaufgabenwettbewerb durchgeführt. Die Aufgaben stehen auch im Internet. Die Organisation der ersten Runde, die Korrektur der Arbeiten und die Auswahl der Teilnehmer für die zweite Runde liegt in der Verantwortung der einzelnen Schule.

Die zweite Runde (Regionalrunde) wird Mitte November als Klausurwettbewerb für die Krefelder Schulen durchgeführt. Jede Region erhält eine festgelegte Anzahl von Plätzen für die dritte Runde und entscheidet selbst über die Auswahl der Teilnehmer.

Die dritte Runde (Landesrunde NRW) ist Ende Februar der Landeswettbewerb Mathematik. Die von den Regionen gemeldeten Schüler werden dazu von uns eingeladen. Die Arbeiten werden am Nachmittag korrigiert. Auf die Preisträger warten Bücher und Einladungen zu mathematischen Fördermaßnahmen.

Die vierte Runde (Bundesrunde) findet im Mai statt. An ihr nehmen ab der 8. Klasse Schüler aus allen Bundesländern teil.

Alle Aufgaben können nach Ablauf der jeweiligen Runden auch in Arbeitsgemeinschaften oder im Unterricht eingesetzt werden. www.mathe-nrw.de

Tolle Ergebnisse bei der Mathematik-Olympiade

(Bild: Stadt Krefeld, mit freundlicher Genehmigung)

Am Donnerstag fand bei uns in der Aula die Siegerehrung der diesjährigen Stadtrunde der Mathematikolympiade statt.

Frau Bürgermeistern Gisela Klaer und Regionalkoordinator Marcus Heinrich ehrten die besten Mathematikerinnen und Mathematiker in der Krefelder Schülerschaft.

Die Marienschule schnitt dabei sehr erfolgreich ab und erreichte folgende Preise:

  • Klasse 5
    • 1. Preis: Khang (5d)
    • 2. Preis: Elisabth (5c)
    • 3. Preis: Arne (5c)
  • Klasse 6
    • 1. Preis: Katharina (6c)
    • 2. Preis: Julia (6c)
    • 3. Preis: Fabian (6b)
  • Klasse 7
    • 2. Preis: Nancy (7b)
    • 3. Preis: Benedikt (7b)
  • Klasse 8
    • 3. Preis: Kasimir (8c)
  • Klasse 9
    • 1. Preis: Mara (9d)
  • Stufe EF
    • 1. Preis: Matthias (10d)

Allen Preisträgern gratulieren wir ganz herzlich. Sechs von ihnen (Khang 5d, Katharina 6c, Nancy 7b, Benedikt 7b, Kasimir 8c und Matthias 10d) treten im Februar für Krefeld in der Landesrunde NRW in Haltern am See an. Dafür drückt die Schulgemeinde schon jetzt ganz fest die Daumen.

Mathematik-Olympiade Stadtrunde

Die Stadtrunde der Mathematik-Olympiade fand in diesem Jahr in der Marienschule statt.

Dieses Jahr waren wir als Ausrichter der Stadtrunde an der Reihe. Wir begrüten 124 Schülerinnen und Schüler aus ganz Krefeld die am Samstag ihre grauen Zellen anstrengten und sich – meist erfolgreich – an den knifligen Knobelaufgaben probierten.

Auch die Siegerehrung wird am 05. Dezember ab 15.30 Uhr bei uns stattfinden, weil der Stadtrundensieger des letzten Jahres, Matthias (jetzt EF) ein Marienschüler ist.

Dann erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ob und welchen Preis sie erreicht haben. Neun von ihnen werden für Krefeld im nächsten Jahr in Haltern am See in der NRW-Runde vertreten.

Hier werden demnächst die Aufgaben und Lösungen veröffentlicht.