arrow_upward
event_note mail link

Begabungsförderung

  • Verschiedene Arbeitsgemeinschaften
  • Projektarbeit
    Schüler beschäftigen sich nach Absprache mit einem Fachlehrer mit einem Thema, das sie besonders interessiert, und stellen das Ergebnis ihrer Klasse vor. Für die Arbeit an ihrem Projekt dürfen sie einzelne Fächer, in denen sie unterfordert sind, nach dem Drehtürmodell verlassen.Alternativ können sie auf Wunsch das Projekt auch außerhalb der Unterrichtszeit bearbeiten.
  • Teilnahme an Wettbewerben (z.B. Känguru-Wettbewerb, Mathe-Olympiade)
  • Erwerb von Zertifikaten (DELF und DALF)
  • Fachspringen
    Schüler nehmen in einem Fach am Unterricht der nächsthöheren Klasse teil.
  • Doppellernen
    Von Klasse 6 an können begabte Schüler gleichzeitig Latein und Französisch lernen.
  • Einzelnes Doppellernen
    Schüler können nach dem Drehtürmodell eine weitere Sprache lernen, z.B. können Schüler, die Französisch in Klasse 6 gewählt haben, in Klasse 8 zusätzlich am Lateinunterricht der Klassen 6 und 7 teilnehmen.
  • Individuelles Überspringen einer Klasse wird schon seit vielen Jahren an der Marienschule mit Erfolg praktiziert, ist aber nach der Einführung von G8 selten geworden.
  • Angebote unterschiedlicher Veranstaltungen
    Lernferien, Thomas-Morus-Akademie, Jugendforum Trier usw.
  • Kurse an der Fernuniversität Hagen
  • Teilnahme an Sommerakademien und der Deutschen Schüler-Akademie

Begabungen werden erkannt und gefördert im Sinne einer Individualisierung des Lernens!